CEWE setzt sich nachhaltig für Klimaschutz ein
Fallstudie
Ökologie

CEWE nimmt seine Verantwortung bezüglich ökologischer Nachhaltigkeit sehr ernst. Europas führender Fotodienstleister hat gemäß des elften Nachhaltigkeitsberichts bereits ein Ziel frühzeitig erreicht.

Selbstverpflichtung: 50 Prozent CO2-Reduktion bis 2025
"Wir freuen uns sehr, dass wir bei CEWE unseren CO2-Fußabdruck schon so deutlich reduzieren konnten und damit unsere Emissionsziele frühzeitig und fast vollständig erreicht haben", so Thomas Mehls, Vorstand bei CEWE, anlässlich der Veröffentlichung des elften Nachhaltigkeitsberichts des Unternehmens. Langfristiges Ziel ist es, die absoluten jährlichen Scope-1- und Scope-2-Emissionen von 2015 bis 2025 um 50 Prozent von 13.401 Tonnen pro Jahr auf weniger als 6.700 t/a zu senken. Dieses Ziel wurde bereits im letzten Jahr zu 98 Prozent (6.778 t/a) erreicht. Auch im laufenden Jahr soll dieser Wert weiterhin reduziert werden. Unter Scope-1 werden alle direkten Emissionen, wie zum Beispiel unternehmenseigene Produktionen oder Fahrzeugflotten, unter Scope-2 alle indirekten Emissionen aus der Erzeugung eingekauften Stroms subsumiert.

Nachhaltigkeit im Fokus
Zur weiteren Verbesserung der ökologischen Nachhaltigkeit werden bei CEWE seit dem Jahr 2020 sämtliche Produkte mit einer eigens dafür entwickelten Nachhaltigkeits-Scorecard bewertet. Zu diesem Zweck wurden entlang des Produktlebenszyklus über 40 Kriterien innerhalb der vier Kategorien "Rohstoffe und Lieferkette", "Produktion", "Nutzungsphase" und "Produktlebensende" definiert. Während die CEWE Markenprodukte bereits komplett klimaneutral produziert werden, wird stetig daran gearbeitet, das gesamte Produktportfolio nachhaltiger zu gestalten. So werden beispielsweise ausgewählte Adventskalender statt mit Plastikblistern mit einem Innenteil aus Kartoffelstärke produziert, damit diese in den Recyclingkreislauf zurückgeführt werden können.

Auch der mittlerweile elfte Nachhaltigkeitsbericht, der sich an den Nachhaltigkeitsrichtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) orientiert, setzt ein Zeichen für Umweltschutz und Ressourcenschonung bei CEWE. Das Unternehmen wurde zudem jüngst ob seiner selbst auferlegten ehrgeizigen Klimaziele geehrt – die Financial Times und Statista, das führende Statistik-Portal in Deutschland, zählen CEWE zu den "Europ's Climate Leaders 2021" und heben so die Führungsrolle des Unternehmens bei der Reduzierung der Emissionsintensität hervor.