Das Traditionsunternehmens Kukident produziert seit 2014 mit einem neuen energetischen Konzept und feiert in 2019 sein 100-jähriges Bestehen. (mehr …)
Mit 2.800 qm Fläche für Solarmodule, Wärmerückgewinnung und Verringerung der Schallemission leistet WÜSTHOF aktive Beiträge zum Umweltschutz. (mehr …)
P&G erreicht durch eine Optimierung der Großpackungen von Pampers eine deutliche Reduzierung des Verpackungsmaterials (mehr …)
Die neuen compressed Deosprays sind mit ihrer Größe von 75 ml genauso ergiebig wie ein 150-ml-Deo - bei deutlich geringerem ökologischen Fussabdruck. (mehr …)
Die einzigartige Absauganlage bei Melitta Europa in der Kaffeefilterproduktion zeichnet sich durch Energieeinsparungen und eine Reduzierung von CO2-Emissionen um rund 1200 Tonnen jährlich aus. (mehr …)
Henkel steigert kontinuierlich die Nachhaltigkeitsleistung seiner Produkte. (mehr …)
P&G bietet Lösungen für den Verzicht auf Heißwäsche. So kann der CO2-Abdruck beim Wäschewaschen verringert werden. (mehr …)
Klosterfrau hat unter großem Einsatz die Energieeffizienz der Produktionsgebäude deutlich erhöht. Unter anderem dafür wurde Klosterfrau mit dem Green Buddy Award 2014 ausgezeichnet. (mehr …)
Bei der Paulaner Brauerei sorgt das Erfolgsprodukt Alkoholfreies Weißbier nicht nur für Wachstum, sondern auch für Energie: Über 80 Prozent der Wärmeenergie für die Produktion liefert das Produkt selbst. (mehr …)
Materialreduzierung, Mehrfachverwertung und Recycling unter Beibehaltung einer hohen Produktqualität sind zentrale Anliegen bei der Herstellung von Müllbeuteln unter der Marke SWIRL. (mehr …)
Für die umweltschonende Produktion des o.b. Werks in Wuppertal wurde die Johnson & Johnson GmbH mit dem Ecocare Award der "Lebensmittel Praxis" ausgezeichnet. Das Einzelhandelsmagazin lobte, dass u.a. durch neue Kompressoren rund 10% weniger Kohlendioxid pro Jahr ausgestoßen werden. (mehr …)
Mit einem engagierten CO2-Einsparprogramm strebt Alpro die klimaneutrale Produktion an. Durch Vermeidung von Land- und Luftwegen konnte der CO2-Ausstoß bereits erheblich gesenkt werden - trotz Anstieg des Produktionsvolumens. (mehr …)
Ritex spart bei der Kondomproduktion jährlich über 100.000 kWh ein. Dies wird unter anderem durch Kraft-Wärme-Kopplungen in den Bereichen Druckluft und Trocknung erreicht. (mehr …)
Unser Ansatz: Unsere Milchprodukte entlang der gesamten Wertschöpfungskette Schritt für Schritt nachhaltiger erzeugen. Für unseren wichtigsten Rohstoff Milch überprüfen und verbessern wir gemeinsam mit unseren Vertragsbauern die Betriebsführung, die Tierhaltung und  die Fütterung. (mehr …)
Für Bahlsen bedeutet Nachhaltigkeit kein Ergebnis, sondern beschreibt einen Weg, den es für verantwortungsbewusste Unternehmen zu gehen gilt. (mehr …)
Drei Dinge sind Ben & Jerry’s wirklich wichtig: Das Wohl der Tiere, die Bauernhöfe und die Umwelt. Die Polklappen unseres Planeten sollten daher genau so sein, wie eine gute Eiskrem: gefroren. (mehr …)
Reckitt Benckiser (RB) gehört zu den ersten Unternehmen, das mit seiner Initiative „Carbon20“ einen ganzheitlichen Ansatz zur Verringerung der CO2-Bilanz gewählt hat. (mehr …)
Henkel fördert nachhaltigen Konsum und konzentriert sich auf die Entwicklung von Produkten, die es den Verbrauchern ermöglichen, Ressourcen effizient einzusetzen. (mehr …)
Bei CEWE ist Green IT , der umweltschonende Einsatz von Informationstechnologie, ein relevantes Instrument für die Ressourcen- und Energieeffizienz. (mehr …)
Bei der edding AG wird Strom aus Sonnenlicht gewonnen. (mehr …)
Offenheit und Transparenz sind der Schlüssel, um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen. (mehr …)
Mit dem neuen Verpackungsdesign der NIVEA Body Produktlinie macht Beiersdorf 2013 einen großen Schritt in Richtung nachhaltigerer Produkte. (mehr …)
©2019 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de