Für die umweltschonende Produktion des o.b. Werks in Wuppertal wurde die Johnson & Johnson GmbH mit dem Ecocare Award der "Lebensmittel Praxis" ausgezeichnet. Das Einzelhandelsmagazin lobte, dass u.a. durch neue Kompressoren rund 10% weniger Kohlendioxid pro Jahr ausgestoßen werden. (mehr …)
Die Genuss-Molkerei macht sich in Sachen Klimaschutz stark. Kinder und Jugendliche werden in „Zott Plant-for-the-Planet“-Akademien zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet. (mehr …)
Komet & Nachhaltigkeit – ein Zusammenspiel von Re-Generation, Ökologie und Ökonomie. (mehr …)
HERMES Arzneimittel setzt viel daran, achtsam mit Primär-Ressourcen umzugehen – in Verwaltung und Produktion. (mehr …)
Ein wertvolles Ökosystem im UNESCO-Biosphärenreservat Mittelelbe: Mit Hilfe von Coca-Cola wurde der verschlammte Flussarm wieder zum Leben erweckt. (mehr …)
Mit einem engagierten CO2-Einsparprogramm strebt Alpro die klimaneutrale Produktion an. Durch Vermeidung von Land- und Luftwegen konnte der CO2-Ausstoß bereits erheblich gesenkt werden - trotz Anstieg des Produktionsvolumens. (mehr …)
Die Kneipp-Mitarbeiter pflanzen eine Streuobstwiese mit regionalen Kern- und Steinobstbäumen und leisten einen kleinen aber langfristigen Beitrag zum Erhalt der Vielfalt. (mehr …)
Ritex spart bei der Kondomproduktion jährlich über 100.000 kWh ein. Dies wird unter anderem durch Kraft-Wärme-Kopplungen in den Bereichen Druckluft und Trocknung erreicht. (mehr …)
2009 hat Coca-Cola die erste PlantBottle™, hergestellt auch mit nachwachsenden Rohstoffen, vorgestellt und mittlerweile weltweit rund 14 Milliarden in den Markt gebracht – auch in Deutschland. (mehr …)
Aus ökologischen Gründen wird in den von dem global führenden Hygiene- und Forstprodukte Unternehmen SCA (Svenska Cellulosa Aktiebolaget) bewirtschafteten Wäldern mehr als jeder zehnte Baum stehen gelassen, und durch diese und andere Maßnahmen wächst der Waldbestand in den SCA Wäldern jährlich um etwa ein Prozent. (mehr …)
Mehr Ressourceneffizienz durch die Verwertung 100% aller organischen Abfälle -  dafür steht die LEIMER KG, die in der Region Chiemgauer Alpen / Biosphärenregion Berchtesgadener Land fest verwurzelt ist. (mehr …)
Nachhaltiges Wirtschaften, etwa in den Bereichen Abwasser und Recycling, entsteht bei Dornbracht durch das kreative Zusammenspiel der Köpfe – über die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben hinaus. (mehr …)
Elektrisch Wäsche zu trocknen, kostet Energie, die bisher ausschließlich aus der Steckdose kommt. Anders beim weltweit ersten Solartrockner von Miele: Hier wird die Luft im Trockner durch heißes Wasser auf Temperatur gebracht – erwärmt von der Sonne. (mehr …)
Ein Euro für jedes verkaufte Gerät der neuen GARDENA Terraline™ ist im Jahr 2012 als Spende von GARDENA der Baumpflanzaktion zugute gekommen. Die Spendensumme entspricht 17.500 Bäumen. (mehr …)
Die Krombacher Brauerei bekennt sich im Spannungsfeld von sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Faktoren zu einem nachhaltigen, verantwortlichen Denken und Handeln. (mehr …)
Der Nachhaltigkeitsansatz von P&G hat zu einer signifikanten Verbesserung des ökologischen Fussabdrucks der Pampers-Windel geführt. Dafür wurde Pampers 2012 unter die ersten drei Preisträger des deutschen Nachhaltigkeitspreises gewählt.  (mehr …)
Für Bahlsen bedeutet Nachhaltigkeit kein Ergebnis, sondern beschreibt einen Weg, den es für verantwortungsbewusste Unternehmen zu gehen gilt. (mehr …)
Die Werner & Mertz Hauptverwaltung entspricht höchsten internationalen Maßstäben für nachhaltiges und umweltbewusstes Bauen. (mehr …)
Drei Dinge sind Ben & Jerry’s wirklich wichtig: Das Wohl der Tiere, die Bauernhöfe und die Umwelt. Die Polklappen unseres Planeten sollten daher genau so sein, wie eine gute Eiskrem: gefroren. (mehr …)
Reckitt Benckiser (RB) gehört zu den ersten Unternehmen, das mit seiner Initiative „Carbon20“ einen ganzheitlichen Ansatz zur Verringerung der CO2-Bilanz gewählt hat. (mehr …)
Henkel fördert nachhaltigen Konsum und konzentriert sich auf die Entwicklung von Produkten, die es den Verbrauchern ermöglichen, Ressourcen effizient einzusetzen. (mehr …)
Bei CEWE ist Green IT , der umweltschonende Einsatz von Informationstechnologie, ein relevantes Instrument für die Ressourcen- und Energieeffizienz. (mehr …)
Bei der edding AG wird Strom aus Sonnenlicht gewonnen. (mehr …)
Bitburger nutzt modernste Technologien, die höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen und zugleich einen schonenden Umgang mit den Ressourcen Energie und Wasser gewährleisten. (mehr …)
Mit dem neuen Verpackungsdesign der NIVEA Body Produktlinie macht Beiersdorf 2013 einen großen Schritt in Richtung nachhaltigerer Produkte. (mehr …)
©2019 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de