Beiersdorf: Kindertagesstätte „Troplo Kids“ setzt nachhaltig Maßstäbe

Vorausschauend geplant und gebaut – die Kita der Beiersdorf AG ist ein zukunftsweisendes Konzept. Kein Zufall also, dass sie den „Platin“-Status der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen trägt.

Die Kindertagestätte „Troplo Kids“ liegt im Herzen Hamburgs, in unmittelbarer Nähe zum Stammsitz der Beiersdorf AG. Ihren Namen verdankt sie einem der Gründerväter des Hautpflegekonzerns: Dr. Oscar Troplowitz. Die vor Ort neu erbaute, unternehmenseigene Kita eröffnete Anfang 2014 ihre Türen. Ökologische Baustoffe, begrüntes Dach, Photovoltaikanlage zur Erzeugung selbstgenutzten Stroms – das innovative Gebäude wurde rundum nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) geplant und errichtet. Thermischer Komfort, Lichtqualität, Raumakustik – an alles wurde gedacht: Das Gebäudevolumen und die Haustechnik schaffen im Sommer wie im Winter hohe Behaglichkeit für Kinder und Betreuungspersonal. Außerdem wird Tageslicht anhand der durchdachten Anordnung von Verschattungssystemen und Oberlichtern sowie durch die Oberflächenfarbgebung maximal ausgenutzt. Die Kita der Beiersdorf AG verfügt über zahlreiche Gruppenräume und einen separaten Vorschulraum. Des Weiteren gibt es eine große Mehrzweckhalle, ein Atelier, Werk- Entspannungs- sowie Pausenräume für Mitarbeiter. Ein Kinderrestaurant mit einer integrierten Kinderküche rundet das Angebot ab.

Sie alle sind akustisch optimal gedämpft und gewährleisten gleichzeitig eine hohe Sprachverständlichkeit. Im Gebäudeinneren sorgen zudem emissions- und schadstoffarme Baumaterialien für saubere Raumluft. Auch die Barrierefreiheit für Kinder, Eltern und Betreuer im Innen- wie im Außenbereich der Einrichtung spielt eine entscheidende Rolle im „Troplo Kids“-Konzept: So gestaltete Beiersdorf sämtliche Verkehrs- und Bewegungsflächen innerhalb der Kita sowie in ihren Außenanlagen behindertengerecht. Heute verfügt sie mit dem „Platin“-Zertifikat über den höchstmöglichen DGNB-Status. Bewertet werden hierfür beispielsweise Kriterien wie die „ökologische Qualität“ des Baus, und seine „soziokulturelle und funktionale“ Beschaffenheit.

Darüber hinaus ist diese Einrichtung ein wichtiger Baustein und ein starkes Statement zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie innerhalb des Unternehmens. Dieser Aspekt genießt bei Beiersdorf traditionell einen hohen Stellenwert. Aktuell betreuen 30 qualifizierte Voll- und Teilzeitkräfte insgesamt 100 Schützlinge im Alter ab neun Wochen bis sechs Jahren. 20 Prozent aller Betreuungsplätze stehen dabei für Kinder aus dem Stadtteil zur Verfügung. 2018 ist ein besonderes Jahr: Die Kinderbetreuung bei Beiersdorf feiert 80. Geburtstag.

©2018 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de