CEWE: Nachhaltigkeit transparent managen

CEWE berichtet jährlich über Fortschritte in bei Ressourcenschonung, Klimaschutz und Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards.

LOGO CEWEDer inzwischen siebte Nachhaltigkeitsbericht (2015) dokumentiert das aktive und kontinuierliche Streben, nachhaltig zu wirtschaften. Der Bericht ist in Übereinstimmung mit der neuen GRI-G4-Leitlinie (Global Reporting Initiative, Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung) erarbeitet worden. Dieser Standard betont den Aspekt der Wesentlichkeit in der Berichterstattung stärker und beinhaltet außerdem neue sowie aktualisierte Angabevorschriften in den Bereichen Unternehmensführung, Ethik, Integrität, Lieferkette, Korruptionsbekämpfung sowie Treibhausgasemission.

Dementsprechend ist mit mithilfe einer strukturierten Stakeholderbefragung der Dialog mit Mitarbeitern, Kunden, Handelspartnern, Behörden und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft sowie Nichtregierungsorganisationen zur Erstellung einer Wesentlichkeitsmatrix durchgeführt worden. Die Ergebnisse der Wesentlichkeitsanalyse haben bei den Planungen des Nachhaltigkeitsmanagements Eingang gefunden.

Berichterstattung in Übereinstimmung mit GRI G4

Wesentlichkeit, Klarheit und Aktualität gehören zu den grundsätzlichen Berichtsprinzipien nach GRI. CEWE ist eines der wenigen S-DAX-Unternehmen, die sehr frühzeitig freiwillig mit einer Nachhaltigkeitsberichterstattung gestartet sind. Ab 1. Januar 2017 tritt einen neue EU-Richtlinie in Kraft, die eine Mindestberichterstattung für Unternehmen von öffentlichem Interesse mit mehr als durchschnittlich 500 Mitarbeitern vorsieht.

Nachhaltigkeit als Bestandteil der Unternehmensführung

Nachhaltigkeit ist neben der starken Marke CEWE und der Innovationskraft die dritte tragende Säule des Unternehmens. CEWE hat den Anspruch, seine Nachhaltigkeitsleistung kontinuierlich zu verbessern sowie das Management dahin gehend systematisch weiterzuentwickeln und zu präzisieren. Die Umsetzung erfolgt als integraler Bestandteil der Unternehmensführung in fünf Säulen, die neben der Umweltverantwortung die unternehmerische, die wirtschaftliche, die soziale und die gesellschaftliche Verantwortung umfasst. Dazu werden im Unternehmen die Nachhaltigkeitsaktivitäten aller Bereiche im Koordinierungskreis Nachhaltigkeit zusammengeführt. Zunehmend sind Mitarbeiter in internen und externen Arbeitskreisen und Projekten aktiv und nehmen daher auch an speziellen Fortbildungen zum Thema Nachhaltigkeit teil.

Den Nachhaltigkeitsbericht 2015 finden Sie hier: Nachhaltigkeit bei CEWE

©2019 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de