Villeroy & Boch: Omnia GreenGain – Meilenstein in punkto Wasserverbrauch

Mit dem Omnia GreenGain hat Villeroy & Boch ein WC vorgestellt, das mit 3,5 Litern Wasser pro Spülung 40% weniger Wasser verbraucht als herkömmliche Systeme – ein wertvoller Beitrag zur Schonung der Ressource Wasser. Villeroy+Boch_Logo1_4cHäufig wird Nachhaltigkeit insbesondere mit der Auswahl von Rohstoffen sowie mit der Herstellungsweise von Produkten in Verbindung gesetzt. Mindestens genauso wichtig ist allerdings, ob die Eigenschaften und Funktionen eines Produkts selbst einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ermöglichen. Bei einem WC spielt dabei der Wasserverbrauch eine entscheidende Rolle.

Der Keramikhersteller Villeroy & Boch misst dem nachhaltigen Umgang mit Wasser schon seit jeher eine große Bedeutung zu. Dementsprechend groß sind die Bemühungen, die Effizienz der Produkte ständig zu verbessern. Mit dem „Omnia GreenGain“ hat das Unternehmen beispielsweise ein WC entwickelt, das lediglich 3,5 Liter Wasser pro Spülung verbraucht und damit besonders wassersparend ist.

Ein Blick ins Jahr 1998 zeigt, dass der Wasserverbrauch kontinuierlich gesenkt wurde: Mit „Aquareduct“ reduzierte sich die Spülmenge von 6 auf 4,5 Liter Wasser, und das neue Absaugformstück für Urinale, das 2008 auf den Markt kam, ermöglicht eine Spülmenge von nur 0,8 Litern statt der üblichen 2,5 Liter Wasser.

2009 präsentierte Villeroy & Boch mit „Omnia GreenGain“ dann das erste wandhängende WC mit nur 3,5 Litern Wasserbedarf pro Spülung. Das sind pro Spülung 2,5 Liter weniger Wasser als bei herkömmlichen Systemen, also eine Ersparnis von 40 Prozent. Wählt man zudem bei der Dual-Flush-Spülung die kleinere Spülmenge, verbraucht das WC sogar nur 2 Liter Wasser pro Spülgang. Damit ist das neue „Omnia GreenGain“ eine besonders attraktive Lösung für Objektplaner, speziell bei Neubauvorhaben oder Grundsanierungen. Aber auch für Privatkunden, die Wert auf Umweltbewusstsein legen und dabei ihren Geldbeutel schonen wollen, ist Omnia GreenGain ideal.

Die WC-Schüssel zeigt eine hydromechanisch optimierte, zeitlos-moderne Form, die zusammen mit den drei Wasserzuläufen des Systems für ein exzellentes Spülergebnis sorgt. Denn die drei Wasserzuläufe sind so ausgerichtet, dass das Spülwasser besonders stark von vorne kommt und das Spülgut kräftig in den Abfluss schiebt. Das WC erzielt also das gleiche Ergebnis wie ein WC mit höherem Wasserverbrauch.

©2019 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de