Verantwortung ist der Schlüssel zum Nachhaltigkeitsverständnis der Marken. Die Marke vermittelt Werte ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit und gibt Orientierung. Mit der Marke wird der Konsument zum Gestalter einer immer nachhaltiger lebenden Gesellschaft. (mehr …)
08.07.2015
Globalisierung, technischer Fortschritt und Digitalisierung machen die Welt komplexer. Zur Übersicht
Auf freiwilliger Basis geben edding-Mitarbeiter Deutschunterricht für Flüchtlinge – und der Spaß kommt auch nicht zu kurz! (mehr …)
Die Robert Bosch GmbH bereitet junge Flüchtlinge auf das Leben und das Arbeiten in Deutschland vor und unterstützt sie in ihrer neuen Umgebung. (mehr …)
Die Deutsche Bahn unterstützt Flüchtlinge bundesweit in verschiedenen Bildungsprogrammen dabei, sich langfristig und nachhaltig für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. (mehr …)
Die Commerzbank setzt sich ein, um jungen, nach Deutschland geflohenen Menschen den Start ins Berufsleben zu erleichtern: Das Finanzinstitut unterstützt den Auf- und Ausbau des „Joblinge“-Programm  „Kompass“. (mehr …)
Das Kopfkissen Softy Eco bietet dank der innovativen Textilfaser-Füllung Paradies Softys® 2.0 erholsamen, umweltschonenden Schlaf und Schutz knapper Ressourcen zugleich. (mehr …)
Mit zwei Neuentwicklungen hat die Werner & Mertz GmbH das hochwertige Recycling von Kunststoffen aus dem Gelben Sack vorangetrieben und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft. (mehr …)
Bahlsen bietet Flüchtlingen Praktikumsplätze an und unterstützt sie dabei, beruflich Fuß zu fassen. Die Mitarbeiter übernehmen Patenschaften und helfen bei der gesellschaftlichen Integration. (mehr …)
©2017 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de